Studienarbeit

Thema:Definition und Integration einer XML-Schnittstelle für die Recherche von Medienrechten in einem heterogenen Archivverbund
Note:keine vergeben
Institut:Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation der Universität Karlsruhe
Referent:Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Peter C. Lockemann
Betreuer:Dipl.-Inf. Marc Sieburg (MS² GmbH, IRT München)
Dipl.-Inf. Michael Christoffel (TU Karlsruhe)
Eingereicht:29. April 2003

Zusammenfassung

Die Medien-Archive der Rundfunkanstalten sind eines ihrer Fundamente, das ihre Arbeit wesentlich trägt. Verschiedene Medien-Archive, die nach wie vor sehr unterschiedlich strukturiert sind, sollen mit Hilfe des Medienbrokers der MS² GmbH über eine einheitliche Oberfläche zugänglich gemacht werden.

Die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) ist ein Verbund von Sendeanstalten, die sich vertraglich verpflichtet haben, gegenseitig ihre Medien-Archive zur Verfügung zu stellen. Zum Austausch von Medien ist die Verwaltung von Medienrechten erforderlich. Zum Beispiel haben der Produzent, Autor bzw. Komponist und die Interpreten Ansprüche auf das Medium, die in der Regel in Verträgen festgelegt sind.

Um die in den Archiven lagernden Programmbeiträge nutzen zu können, wäre ein einfacher und schneller Zugriff auf diese Rechte-Daten hilfreich. In der ARD verwalten die Abteilungen für Honorare und Lizenzen (HoLi) der einzelnen Sendeanstalten diese Verträge. Um den Informationsaustausch zu vereinfachen, möchte die ARD einen strategischen Rechte-Daten-Verbund einführen, der alle ihre Rechenanlagen umfasst, auf denen Medienrechte verwaltet werden.

Zu diesem Zweck soll die vorliegende Arbeit das bestehende System zur Medien-Recherche, den Medienbroker der MS² GmbH erweitern. Nach einer erfolgreichen Medien-Recherche soll es damit möglich sein, gezielt nach den dazugehörigen Medienrechten zu suchen und diese darzustellen.

Veröffentlichung

How Many Small Libraries Can Be a Large Library: PDF, BibTEX reference